Niacinamid als Bestandteil der Hautpflege verdient wirklich Ihre Aufmerksamkeit. Ihre Haut wird es Ihnen danken. Zusammen mit anderen tollen Inhaltsstoffen wie Retinol und Vitamin C sticht Niacinamid wirklich hervor. Vor allem, weil es ein vielseitiger Inhaltsstoff ist, kann es bei fast allen Hautproblemen und Hauttypen eingesetzt werden. Für die meisten Menschen ist das wahrscheinlich keine Neuigkeit, aber für diejenigen, die es noch nicht wissen: Wir stützen uns immer auf die wissenschaftliche Erforschung der Inhaltsstoffe. Die Forschung zu Niacinamid für die Haut zeigt einstimmig, wie besonders es ist. Auch neue Studien zeigen weiterhin, dass es sich um einen der interessantesten Inhaltsstoffe für die Hautpflege handelt.

Was ist Niacinamid?

Niacinamid ist auch unter den Namen Vitamin B3 und Nicotamid bekannt. Es handelt sich um ein wasserlösliches Vitamin, das mit den natürlichen Substanzen in der Haut interagiert. Es reduziert und verkleinert sichtbar vergrößerte Poren, glättet feine Linien und Falten, verbessert einen ungleichmäßigen Hautton, lässt fahle Haut wieder strahlen und stärkt die natürliche Hautbarriere.

Da Niacinamid die Hautbarriere stärkt, verringert es auch die Auswirkungen schädlicher Umwelteinflüsse. Außerdem hilft es, frühere Hautschäden zu reparieren. Dadurch wirkt die Haut jünger und strahlender.

Warum sollten Sie Niacinamid einnehmen?

Falls Sie sich immer noch fragen: Wozu dient Niacinamid eigentlich? Wir sind ziemlich beeindruckt davon, was Niacinamid alles für Ihre Haut tun kann, wenn es in Produkte wie Toner, Seren und hochkonzentrierte Leave-in-Behandlungen eingearbeitet wird. Niacinamid funktioniert gut mit allen Produkten in Ihrer Hautpflegeroutine, einschließlich Produkten, die Retinol, Peptide, Hyaluronsäure, AHA, BHA, Vitamin C und alle Arten von Antioxidantien enthalten.

Zögern Sie nicht, mehrere Produkte, die Niacinamid enthalten, in Ihre Routine aufzunehmen. Dies wird keine Empfindlichkeit oder Reizung hervorrufen, da Vitamin B von allen Hauttypen gut vertragen wird. Niacinamid ist sogar für diejenigen geeignet, die unter empfindlicher oder zu Rosacea neigender Haut leiden.

Ein weiterer Vorteil von Niacinamid/Vitamin B3 für die Haut ist, dass es hilft, die Hautoberfläche zu erneuern und zu reparieren. Es beugt auch dem Feuchtigkeitsverlust und damit der Austrocknung der Haut vor, da es die natürliche Produktion von Ceramiden anregt. Und Ceramide wiederum stärken die Haut. Ein Mangel an Ceramiden macht die Haut verletzlich und kann zu allen möglichen Hautproblemen führen, z. B. zu trockener, schuppiger oder sehr empfindlicher Haut.

Wenn Sie unter trockener Haut leiden, können Sie Niacinamid verwenden, um die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Tages- und Nachtcremes zu verstärken. Dadurch wird trockene und gespannte Haut vermieden. Niacinamid verträgt sich gut mit vielen feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Glycerin, unparfümierten Pflanzenölen, Cholesterin, Sodium PCA und Sodium Hyaluronat.

Was macht Niacinamid also mit Ihren Poren? 

Gute Frage, obwohl die Antwort auf diese Frage nicht ganz sicher ist. Tatsächlich hat die Forschung noch nicht vollständig geklärt, wie genau Vitamin B wirkt, um das Erscheinungsbild von Poren zu reduzieren, aber ... es wirkt! Es scheint, dass Niacinamid hauptsächlich im Inneren der Poren wirkt. Es verhindert dort, dass sich Schmutz ansammelt, wodurch verstopfte Poren und eine raue Haut mit Dellen vermieden werden. Wenn eine Pore verstopft, wird sie gedehnt und Sie bekommen vergrößerte Poren. Indem Sie der Haut helfen, sich wieder normal zu verhalten, können die Poren ihre ursprüngliche Größe wiedererlangen. Auch Sonnenschäden können zu vergrößerten Poren führen. Dies kann zu der sogenannten Orangenhaut führen.

Für diejenigen, die sich fragen, was Niacinamid gegen Pickel bewirkt, haben wir gute Nachrichten: Untersuchungen haben gezeigt, dass bereits eine Konzentration von 2% oder mehr wirksam gegen (rote) Flecken nach Pickeln wirkt. Hautpflegeprodukte, die Niacinamid enthalten, sind daher eine gute Wahl für Menschen mit zu Akne neigender Haut.

Wie hilft Niacinamid gegen Verfärbungen und einen ungleichmäßigen Hautton? 

Beide Probleme sind auf einen Überschuss an Melanin (Hautpigment) an der Hautoberfläche zurückzuführen. Produkte mit Niacinamid, das in einer Konzentration von 5 % enthalten ist, zielen auf verschiedene Prozesse ab, um neue Verfärbungen zu verhindern. Gleichzeitig hilft dieser Inhaltsstoff, bestehende Verfärbungen zu verblassen, so dass Ihre Haut ebenmäßiger aussieht. Niacinamid und andere Inhaltsstoffe gegen Verfärbungen funktionieren gut zusammen, wie alle Formen von Vitamin C, Lakritze, Retinol und Bakuchiol.

Wie verwenden Sie Niacinamid?

Die Anwendung von Niacinamid ist ganz einfach: Wählen Sie gut formulierte Hautpflegeprodukte, die Niacinamid zusammen mit anderen Inhaltsstoffen enthalten, die gut für Ihre Haut sind, wie Antioxidantien und hautpflegende und -reparierende Inhaltsstoffe.

Es ist wichtig, mehrere Inhaltsstoffe in Ihrer Hautpflege zu verwenden, denn Niacinamid ist zwar ein beeindruckender Inhaltsstoff, aber nicht der einzige, den Ihre Haut braucht, um sich gut zu fühlen und auszusehen. Betrachten Sie es wie Ihre Ernährung: Grünkohl mag gesund sein, aber Sie werden schnell an Unterernährung leiden, wenn Sie nur Grünkohl essen. Ihr Körper braucht mehr als eine gesunde Art von Lebensmitteln. Dasselbe gilt für Ihre Haut, die das größte (und sichtbarste) Organ Ihres Körpers ist. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie zweimal täglich nach der Reinigung Ihrer Haut ein Leave-in-Produkt mit Niacinamid verwenden. Das bedeutet, dass Sie direkt nach der Reinigung ein niacinamidhaltiges Gesichtswasser verwenden können, um Ihre Haut zu erfrischen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Tun Sie, was Sie wollen. Experimentieren Sie ein wenig, um herauszufinden, was für Ihre Haut am besten funktioniert!

Haben Sie hartnäckige Hautprobleme wie sichtbar vergrößerte Poren, erschlaffte Poren oder ein raues, holpriges Hautbild?

Probieren Sie Niacinamid in einer einzigartigen Konzentration von nicht weniger als 20 %. Die klinische Behandlung mit 20 % Niacinamid reduziert sichtbar vergrößerte und erweiterte Poren, glättet raue (orangefarbene) Haut und minimiert Dellen, die durch Talgansammlung entstehen. Es verleiht der Haut wieder eine feine, glatte Textur.

Produkte mit Niacinamid können auch gefahrlos um die Augen herum aufgetragen werden. Sie können sogar dabei helfen, dunkle Augenringe und feine Linien zu reduzieren. Außerdem verhindert es den Feuchtigkeitsverlust um die Augen und sorgt für eine straffere Haut. Und das kann der empfindlichen Haut sicherlich gut tun.

Es gibt wirklich keinen Grund, warum Sie Niacinamid nicht in Ihre Routine aufnehmen sollten. Dieses unglaublich vielseitige B-Vitamin verbessert die Haut auf so viele Arten: Es verleiht Ihnen einen ebenmäßigen Teint und lässt Ihre Haut strahlender und jünger aussehen. Wie bei allen Inhaltsstoffen, die in der Hautpflege verwendet werden, ist es wichtig, Ihre Haut täglich mit einem Breitband-Sonnenschutzmittel oder einer Tagescreme mit mindestens LSF 30 zu schützen. Auf diese Weise profitiert Ihre Haut optimal von Niacinamid und anderen bewährten Wirkstoffen, die in Ihrer Hautpflege enthalten sind.